Regenschutz braucht man beim Laufen nicht so oft gehört aber bei den langen Läufen in den Bergen zur Pfichtausrüstung.

Mammut MTR 201 Rainspeed Jkt 

sehr leichte und  gut atmungsaktive Jacke für die ganz schlimmen Bedingungen - hatte sie beim UTLW 2015 an als es am Großen Arber in Schneegraupel überging.

 

 Diese super leichte Jacke ist aus DryTechmaterial mit einer 10.000er Wassersäule und 15.000 l/m2/24h Wasserdampfduzrchlässigkeit und ist ein richtiges Leichtgewicht. Sie ist gut wasserdicht und gut "atmungsaktiv" obwohl sie keine Unterarmreißverschlüsse hat. Am Rücken befinden sich Lüftungsschlitze welche recht raffiniert lüften, aber dann auch wenn man die Jacke auf langen Läufen bei richtig schlechtem Wetter trägt wegen des dann auch meist getragenen Rucksack weitgehend von diesem abgedeckt werden. Zu Transportzwecken, denn meist wird sie wohl im Rucksack Platz finden, kann man die Jacke klein in die Brusttasche verpacken. Die Kapuze obwohl nicht einstellbar sitz gut und lässt trozdem noch etwas Luft und Wind rein sodass man nicht ganz im Hitzestau verdampft. Man darf bei allem Anspruch an "Atmungsaktivität" nicht vergessen, dass eine Jacke mit einer 10.000er Wassersäule einfach aus physikalischen Gründen nicht ganz so atmundsaktiv wie eine Windjacke sein kann. Die Bundweite der Jacke lässtsich mit einem Zugband einstellen.

Alles in allem eine wirklich gute und dichte Wetterschutzjacke welche im täglichen Training nur selten getragen werden wird, aber die Anforderungen für Pflichtausrüstung erfüllt und nicht nur deshalb in jedem Rucksack bei Rennen oder längeren Unternehmungen in den Bergen gut eingepackt ist.

Windschutz

 

Mammut MTR 201 Micro Jacket

wird unter ähnlichem Namen als 71 Micro Jkt als aderes Modell weiterhin angeboten.

Das neue Modell ist noch leichter und dünner - entspricht eigentlich genau der MTR 141 Micro Vest nur ohne Ärmel.

 

 mtr 201microjkt

Dieses Modell hat  verglichen mit dem neuen ein etwas festeres Material ist aber mit 10 Denier super fein und ist auch sehr wasserabweisend wegen der Imprägnierung. Die Ärmel haben eine integrierte "Handgamasche" hinter der man die Finger verstecken kann. Diese Jacke trage ich bei meinen normalen Läufen wenn es mal regenet, denn man schwitzt weniger als in einer echt wasserdichten Jacke. Trägt man ein leiches Langarm darunter spürt man auch das wenige Wasser das durchkommt nicht. Länger als 1,5 Stunden sollte man allerdings bei Regen nicht laufen. Aber so oft macht man das bei Regen ja auch nicht. Die Jacke ist als kleines Packet in der Brusttasche verstaubar und hat unter den Armen luftdurchlässiges Material sodass ist nie zu einem Hitzestau kommt. Sie ist gut winddicht und kann im gepackten Zustand auch mit einem Gummiband um den Körper getragen werden. Am besten diagonal über die Schulter denn dann wippt das Pächen nicht so. Die Logos und Prints sind reflektierend. Da ich die Jacke jetzt schon länger im Gebrach habe ( wurde orginal 2013 gekauft) ist die Imprägnierung aka DWR (durable water repellent) vor allem nach dem Waschen nicht mehr vorhanden. Durch Nachimprägnieren mit Toko Eco Proof kann dem aber wieder schnell Abhilfe geschaffen werden.

 

Die Jacke ist alles in allem einfach super. Schade dass sie nicht mehr produziert wird.

 

Mammut MTR 141 Micro Vest

sehr sehr leichte und extem klein verpackbare Windweste die ich eigentlich immer eingesteckt habe.

Die Veste ist extrem klein verpackbar, ist gepackt kleiner als ein Päcken Tempos. Sie ist aus 15-Denier starkem Polyamid-Material gefertigt welches sehr atmungsaktiv aber auch reissfest und windabweisend ist. Es ist mit einer DWR-Ausrüstung versehen. Unter den Armen befindet sich durchlässiges Micromeshgewebe. Diese Jacke habe ich bei vielen Läufen in einer kleinen Tasche mit dabei ohne sie allzu oft zu Tragen. Oft war ich aber froh sie dabei gehabt zu haben, denn sie hält den Wind schon deutlich ab.

Alles in allem eine Veste welche ich nicht missen möchte, sie ist sehr oft mit dabei, dieses Modell gab es nur eine Saison und wird ab 2016 nicht mehr angeboten, schade eigentlich.

 

Mammut Ultimate Light Jacket

zum Laufen eigentlich schon fast zu schwer und robust. Habe sie aber zum Langlaufen und für längere Unternehmungen in der Bergen immer dabei da sie anderes als die "Micros" hunderprozent winddicht ist, Gore Windstopper eben.

Zu dieser Jacke gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Zuverlässig. Robust. Die Ultimate Softshelljacken von Mammut sind eh ein Klassiker. Dies ist die Lightausführung, welche ein dünneres Material und eine höhere Wasserdamfpdurchlässigkeit hat. Diese Jacke beitze ich seit 2012 und ich trage sie in den Bergen beim Wandern, beim Biken und beim Weg in die Arbeit. Der Schnitt ist ok, ist etwas weit geschnitten da sitzt die Ultimate Nordpfeiler von Mammut schon besser. Die Jacke ist sehr zuverlässig und ich habe sie auch als Jacke fürs Grobe beim Laufen dabei.