Update 27.10.2016

oder wie soll man das nennen ?

Es hat sich in Europa schon irgendwie eingebürgert, dass man einen Ultramarathon welcher auf Trail stattfindet, salopp als Ultratrail bezeichnet. 

 

   

 

 

 vs 

 

 

 

Nun haben aber die Veranstalter des UTMB schon im Jahre 2008 die Marke "Ultra-Trail" als Marke schützen und eintragen lassen (Europa, Teile Asiens ...).

So weit, so gut. Nun ist es aber auch bekanntermaßen so, dass der UTMB (aka Ultra Trail de Mont Blanc) ein sehr begehrter Lauf ist, für den es Qualifikationspunkte zu sammeln gilt. Über die Vergabe der Punkte, soll heißen bei welchem Lauf man die Punkte erwerben kann wachen die Macher des UTMB. Die Veranstalter von Rennen welche UTMB-Qualifikationsstatus haben wollen müssen dazu Tantiemen an den UTMB zahlen und „Jede Veranstaltung, die als Qualifikationsrennen geführt werden möchte, muss zunächst der Kommunikationsrichtlinie für Qualifikationsrennen zustimmen und außerdem seine Zusagen einhalten ...“.

In den letzten Jahren ist der ganze Trail- und Ultralaufbereich ein immer größeres Ding geworden mit dem zunehmend auch richtig viel Geld verdient wird, und so verwundert es nicht, dass der UTMB nun seinen abgestecktem Claim zu verteidigen versucht.

Da der UTMB in Europa die Markenrechte an "Ultra-Trail" hält, sind alle Veranstalter,welche dies im Namen führen wollen wie Groß Glockner Ultra Trail, Madaira Ultra Trail, Arberland Ultratrail, Ultra Trail Lamer Winkel und so weiter, dem Gutdünken der Veranstalter des UTMB unterworfen. Die Veranstalter des UTMBs tolerieren die Verwendung der Marke Ultra-Trail® im Namen eines Rennens nach vorheriger Anfrage, unter bestimmten Bedingungen und mit vorheriger schriftlicher Vereinbarung, so heißt es in der Kommunikations-Richtlinie.

 

Schon 2014 war da mal was im Busch gegen den Ultratrail Kathmandu ...

Zu Lesen hier: https://ultratrailkathmandu.com/watch-ultra-trail-races-utmb-get/

Ein Zugspitz Ultra Trail der diesen Namen in Deutschland als Marke schützen hat lassen und der immer als Qualifikationsrennen gewertet wurde, hat nun aber auch ein "Problem". Plan B weigert sich zu Recht seinen Namen zu ändern oder gar die Marke löschen zu lassen. Deshalb konnte man auf den Seiten des UTMB lesen, dass der Qualifikationsstatus des ZUT 2016 noch zu überprüfen sei.

Sehr interessant zu der ganzen Thematik ist der Blogeintrag von Trailfieber.de:

http://www.trailfieber.de/keine-utmb-punkte-fuer-ultra-trails/

Bei PlanB hat man nun Fakten geschaffen !!

 

Hier geht es zum Orginalpost.

 

Was gibt es da noch zu sagen ?

Less Money , More TRAILS !?